Skill-Games – Das sind die beliebtesten Spiele

In Deutschland sind Millionen Spieler im Netz aktiv und spielen diverse Brett-, Karten-, Geschicklichkeits- und Sportspiele. Die Spieleauswahl ist gigantisch groß und trotzdem zeichnen sich einige Klassiker unter den Skill-Games ab.

Was sind Skill-Games?

Skill Games SkatSkill-Games sind diverse Geschicklichkeitsspiele. Das Angebot an solchen Spielen ist sehr groß: Von Skat, Schach, Kniffel, Solitaire, Sudoku, Fußball, Autorennen bis zu Quizen aller Art. Skill-Games sind im Netz weit verbreitet und werden immer gegen echte Gegner oder Bots gespielt. Beim Skill-Gaming steht nicht das Glück im Vordergrund, sondern das Geschick/Können. Wer bei einem Karten-, Denk-, Wort-, Würfel-, Sport-, Action- oder Puzzlespiel über ausreichend Talent verfügt, kann ordentlich Gewinn machen. Selbstverständlich können alle Spiele auch ohne Geldeinsatz und „just for fun“ gespielt werden.

Wer Geldspiele online spielen möchte, sollte darauf achten, dass der Anbieter seriös ist und erst dann um Geld spielen, wenn er das Spiel wirklich gut beherrscht und in der Trockenübung auch schon ein paar Mal gewonnen hat. Skill-Gaming macht nur dann Spaß (besonders wenn es um Geld geht), wenn der Anbieter einen guten Ruf hat, viele andere Geldspieler online sind und eine große Auswahl an interessanten Spielen aller Art vorhanden ist.

Die beliebtesten Klassiker im Skill-Gaming

Gerade Anfänger können sich zu Beginn von der großen Spieleauswahl überfordert fühlen. Wir stellen die beliebtesten Skill-Games vor:

  • Uno: Ein Klassiker, der sicher Vielen noch aus der Kindheit bekannt ist. Bei diesem Kartenspiel erhält jeder Spieler sieben Karten. Wer zuerst keine Karten mehr in der Hand hat, hat verloren.
  • Spin 7: Die moderne Variante des Seniorenklassikers „Bingo“. Auf dem Feld werden verschiedene Kästen mit Zahlen von eins bis neunundneunzig angezeigt. Nun muss der Spieler so viele Fünferreihen wie möglich bilden. Wer nach 15 Runden die meisten Reihen hat, hat gewonnen.
  • Skat: Ein altbekanntes Kneipenspiel mit langer Tradition. Skat zählt wohl zu den meist gespielten Online-Games. Gezockt wird in der Regel mit drei Personen und 32 Spielkarten, also dem französischen Blatt.
  • Knobeln: Ein schnelles und einfaches Skill-Game für zwischendurch. In der Regel landen fünf Würfel in einem Würfelbecher. Jeder Spieler würfelt bis zu drei Mal hintereinander, mit dem Ziel, möglichst viele Augen zu würfeln. Wer zum Schluss die meisten Augen zusammengewürfelt hat, gewinnt. Es werden maximal drei Durchgänge gespielt.
  • Rommé: Das altbekannte Kartenspiel wird mit einem Deck von 52 Spielkarten und sechs Jokern gespielt. Zwei bis vier Spieler nehmen an einer Partie teil. Jeder Mitspieler erhält 13 Karten. Das Ziel ist es, alle Karten abzulegen. Dies funktioniert entweder in Gruppen oder Sequenzen. Eine Gruppe beschreibt Karten gleichen Ranges, beispielsweise drei Könige. Eine Sequenz ist eine Abfolge von Karten, zum Beispiel Neun, Zehn, Bube, Dame. Die sechs Joker fungieren als „Platzhalter“.
  • Billard: Auch im Web ein sehr beliebtes Spiel. Es gibt neben der weißen und schwarzen Kugel, acht volle und acht halbe Kugeln. Wer seine Kugeln und anschließend die schwarze Kugel versenkt hat, hat das Spiel gewonnen.
  • Flipper: Wer kennt nicht die großen, blinkenden Flipperautomaten? Wer geschickt die beiden Flipperfinger bedient und bestimmte Rampen und Löcher trifft, landet den großen Coup.
  • Bowling: Den beliebten Freizeitsport gibt es auch im Netz. In zehn Durchgängen mit jeweils zwei Versuchen muss der Spieler die zehn Pins mit seiner Kugel von der Bahn räumen.

Das könnte Dich auch interessieren …