Sportwetten – Glücksspiel oder berechenbare Tipps?

Die Ansichten bei Sportwetten unterscheiden sich von Spieler zu Spieler. Viele sprechen auch bei den Tipps auf Fußball und Co. von Glücksspiel. Doch wenn man sich diese Sparte einmal genauer anschaut, kann man schnell feststellen, dass Informationen über einen gewissen Zeitraum deutlich mehr Gewinne einfahren, als Tipper die einfach wild drauf lostippen. Bei Tippern, welche ohne Hintergrundwissen und Informationen spielen, kann man durchaus von Glücksspiel sprechen, während Wettende mit Informationen deutlich besser abschneiden und somit auch mehr Gewinne einfahren.

Natürlich wollen wir nicht verleugnen, dass ein wenig Glück auch dazu gehört und das Team, auf welches man getippt hat auch so spielen muss, wie der Tipper es sich ausmalt. Im Gegensatz zu Slots oder Roulette ist die Gewinnchance jedoch deutlich höher, da gerade bei online Slots der Spielverlauf schon vor dem ersten Dreh festgelegt ist. Für Interessenten lohnt sich ein Blick auf Buchmacher.com. Neben einem Vergleich der einzelnen Buchmacher werden hier auch Informationen und Neuigkeiten preisgegeben und somit bleiben Tipper immer auf dem neusten Stand der Dinge und können sich schnell und einfach einen Überblick über aktuelle Boni machen.

Sportwetten vs. Online Slots – Gewinnchancen bei Sportwetten höher

Sportwetten - Glücksspiel oder berechenbare Tipps?Die Gewinnchancen bei einem Sportevent stehen zumeist 50/50, während online Slots bereits im Vorhinein genau durchgeplant sind. Dies heißt im Grund nichts anderes, als dass der Anbieter bereits vorher mit einem Algorithmus den Slot zu einer Auszahlung eingestellt hat, oder eben einem Verlust des Spielers.

Bei Sportwetten hingegen können viele Dinge über Gewinn und Verlust unterscheiden. Zumeist bekommt man auch vom Buchmacher einen Favoriten vorgesetzt, der eine geringere Quote als der Außenseiter besitzt. Diese Quoten werden zumeist nach verschiedenen Faktoren gesetzt und anschließend dem Tipper angeboten. Ausfälle von Spielern, die aktuelle Form und die Tabelle spielen dabei eine große Rolle und helfen den Sportwetten-Anbietern dabei eine passende Quote zu finden.

Gewinne fallen jedoch bei Slots höher aus

Hat man bei einem Slot sehr viel Glück und gewinnt eine hohe Summe, ist diese nicht zu vergleichen mit einer gewonnenen Wette im Bereich der verschiedenen Sportarten. Nur selten sind die Quoten so hoch, dass ein Einsatz verdreifacht wird. Sehr häufig belaufen sich die Quoten im Bereich von 1.50 bis 1.90 für einen Favoriten. Im Umkehrschluss heißt dies nichts anderes, als dass der Tipper bei einem 10,00 Euro Einsatz mit einer Quote von 1.90 insgesamt nur 9,00 Euro gewinnen kann. Schaut man sich verschiedene Freispielgewinne auf einem Einsatz von nur 0,50 Euro an, erzielen viele Slotspieler einen viel höheren Gewinn. So kann man festhalten, dass Slots um einiges mehr auszahlen können, als eine Sportwette.

Ein weiteres Beispiel kann man auch mit einer Außenseiterquote machen. Schafft es tatsächlich ein Außenseiter den Favoriten zu bezwingen und dieser erhält vom Buchmacher eine Quote von beispielsweise 5.00, hat der Tipper bei einem Einsatz von 10,00 Euro insgesamt 50,00 Euro Ertrag, wovon 40,00 Euro Gewinn sind. Setzt im Gegenzug ein Slotspieler 10,00 Euro ein und dreht das Spiel mit nur 0,50 Euro Einsatz, kann er mittels Freispielen oder vollen Reihen eine Vielzahl gewinnen. Hier sind nicht nur 40,00 Euro Gewinn möglich, sondern der Einsatz kann sich teilweise vertausendfachen. Somit kann mit einem Einsatz von 0,50 Euro pro Dreh auch ein Gewinn von 500,00 Euro oder mehr erzielt werden, wenn es der Slot gut mit einem Spieler meint.

Welche Unterschiede bestehen noch zwischen Sportwetten und Slots?

Welche Unterschiede bestehen noch zwischen Sportwetten und Slots?Nicht nur die Gewinnchancen und die Höhe der Gewinne unterscheiden sich. Auch die Dauer einer Wette unterscheidet sich enorm von einem Slot. Während ein Dreh zumeist nur eine Sekunde dauert, beläuft sich eine Sportwette auf ein Fußballmatch mindestens 90 Spielminuten.

Natürlich sind auch Wettmöglichkeiten ein großer Unterschied zu einem einzelnen Dreh. Neben einer Siegerwette können Tipper auf Handicaps wetten, die den Favoriten beispielsweise mit einem virtuellen Rückstand starten lassen. Auch Über- oder Unterwetten sind möglich und können auf Tore, Eckbälle, Einwürfe oder Karten abgegeben werden.

Was Sportwetten, Slots, Roulette und Poker jedoch verbindet, ist die Spannung, der der Spieler ausgesetzt ist. Bei Sportwetten ist diese auf ein gesamtes Match verteilt, bei Slots sind die Spieler zumeist während der Freispiele enormer Spannung ausgesetzt. Während Roulette auch unter Glücksspiel fällt, ist beim Poker Coolness gefragt, um sein Blatt nicht zu verraten.

Wetten, Slots, Roulette und Poker lassen sich bei vielen Anbietern spielen

Viele Anbieter setzen inzwischen auf ein breites Angebot und offerieren ihrer Kundschaft alle Möglichkeiten. Bet365 ist beispielsweise ein bekannter Sportwetten-Anbieter, der ebenfalls über ein Live-Casino, einen Slot-Bereich und eine eigene Ecke für Pokerspieler bereithält. Somit muss sich ein Tipper beziehungsweise Zocker nicht bei vielen verschiedenen Anbietern registrieren, um sich seine Spannung zu holen. Bei Bet365 ist es möglich mittels eines Transfers das Guthaben hin- und herzuschieben. Andere Anbieter rechnen alle Bereiche einzeln ab und somit ist eine dauernde Ein- und Auszahlung von Nöten, um alle Angebote spielen zu können.

Wer jedoch bestimmte Slots von Anbietern wie Playtech, BigTimeGaming und Co. spielen möchte, sollte sich ein online Casino aussuchen, welches über diese Games verfügt. Nicht jedes online Casino hat dasselbe Angebot an Slots und deshalb kommen manche Spieler nicht drumherum und müssen sich bei mehreren Casinos anmelden. Aber auch im Bereich der Sportwetten gibt es Unterschiede. Höhere Quoten, ein besseres Bonusangebot oder aber eine Sportart, die nicht bei jedem Anbieter bereitsteht, können auch hier einen Tipper dazu zwingen, sich bei mehreren Portalen zu registrieren.

Sind Sportwetten nun Glück oder berechenbar?

Wie bereits erwähnt gibt es zwei Arten von Tippern. Die einen tippen einfach ins Schwarze hinein und sind somit eher in die Kategorie des Glücksspielers einzuordnen. Andere hingegen machen mit Sportwetten einen tollen Nebenverdienst. Diese Tipper arbeiten jedoch sehr häufig im Sportbereich und verfügen deshalb große Kenntnisse über die Sportarten. Auch mittels Informationen kann die Chance auf eine erfolgreiche Wette erhöht werden. Spielt beispielsweise der Favorit Bayern München gegen die TSG aus Hoffenheim, sind viele Tipper sofort auf den FCB fokussiert. Durch diverse Ausfälle oder Missstände im Team, kann jedoch auch der Außenseiter zu einem Favoriten aufsteigen und somit einem Tipper einen guten Gewinn bescheren.

Tipper die sich vor einer Wette informieren und anschließend erst einen Tipp platzieren, haben eine viel höhere Gewinnchance und somit ist nicht mehr von Glücksspiel die Rede. Dennoch gehört natürlich das gewisse Quäntchen Glück dazu, sodass das Team auf welches der Tipper setzt, auch so performt wie es erhofft wird.